Samstag, 28. Mai 2011

Sonnenbrand und Sand (ok, eher Staub) zwischen den Zehen...

dazu muss man nicht ans Meer fahren! Es genügt ein schöner Ausflugstag am Rhein. Ich war heute in Pulheim-Stommeln auf dem Olivenfest der Baumschule Becker. Pflanzen, Gartenausstattung, Krims-Krams, leckere Fressalien, Olivenöl, Seifen, Kunsthandwerker... was will man mehr! Wenn ihr in der Nähe wohnt und morgen noch Zeit und Lust habt, schaut doch mal vorbei. Es lohnt sich!

Today I made a trip to the annual Olive Fair at a nearby nursery. They were offering (of course) plants, lovely garden decorations and yummie food from cappuchino to falafel. AND there were also some artists like a blacksmith, felters, and lampworkers offering their handmade items. Ok, it does not make sense to invite my overseas readers to visit this fair tomorrow :-)  


Ich bin gerade wieder zuhause aufgeschlagen, mit einer schicken Umhängetasche, leckerem Ciabata, Piment d'Espelette (den ich schon wegen dieser entzückenden Dose kaufen musste ) und einer luftgetrockneten Wildschweinsalami. Und einem Stück Nougat de Montelimar (aaahhh!!). Und wie kann es anders sein, auch hier finde ich natürlich PERLEN!!! Unter den Ausstellern ist auch Uli Kreiterling mit ihren selbstgedrehten Kleinlingen (obwohl, so klein sind die teils gar nicht). Ich habe ausgiebig in ihren Schatzkisten gewühlt und das ist die Ausbeute:

I just came back home and I have bought a new shopping bag, ciabata bread, piment d'Espelette (because of this absolutely gorgeous tin) and a piece of air dried salami. And nougat de Montelimar (yummie!!) And guess what? I even found me some beads! One of the artists exhibiting there is Uli Kreiterling, a lampworking friend. I dug deeply into her treasure trove and this is what I found (and kept):


Ein Sortiment "Schneeweißchen und Rosenrot" zur späteren Verwendung. Erstmal nur immer wieder vorholen und liebevoll angucken!

"Snow-white and Rose-red" to use I-dont-know-when-I-find-the-time. Meanwhile for looking at and admiring only.


Ich durfte ihre (vorläufig) letzte Ballerina-Perle mit viel Blattgold und -silber adoptieren. Der Wechselanhänger war eigentlich als Zwischenlösung gedacht, aber dann haben sich zuhause noch diese 2 Amethyst-Rondellen angefunden. Ich denke ich lasse das so, da muß nix mehr dazu. Lenkt nur ab.

I also adopted her (for now) last ballerina bead. The changeable pin was thought as an interim solution, but then I found these amethyst rondelles at home. They make a perfect match, I think I'll leave it this way.  


Ach ja, und so einen (für meine Verhältnisse) Riesen-Ring musste ich auch noch haben. Vielleicht kommt da bei Gelegenheit noch eine geperlte Ringschiene dran, mal sehen.

Oh, and I also had to have one of these BIG rings. Maybe I find the time to make a beaded band in the future.

Kommentare:

Perlentick@koeln.de hat gesagt…

Vielen Dank für den Tipp, jetzt weiss ich endlich, wo ich morgen mit meiner Mutter hinfahren werde. Ich habe verstanden: "dickes Portemonnaie" ist gefragt ;D

LG Ruth

Mariposa hat gesagt…

Nur wenn du so kaufwütig bist wie ich *grins*

Perlentick@koeln.de hat gesagt…

Liebe Martina,

ich soll Dir viele Grüsse von Uli bestellen ... und jaaa, ich habe es auch getan, einige Glasrondellchen gekauft sowie einen sternförmigen Donut in meinen Lieblingsfarben in Autrag geben ... und an der Dose "Kräuter der Provence" sowie den genialen Salamis bin ich auch nicht vorbeigekommen, dann mussten noch einige franz. Seifen mit ... um 15.00 uhr wurde es allerdings so rappelvoll, dass man kaum noch treten konnte, da habe ich die Flucht ergriffen ... war eh blank ; )

Fotos folgen!!!

Bis bald, lg. Ruth

Mariposa hat gesagt…

Na, das freut mich, dass du einen schönen Nachmittag hattest :-)