Freitag, 11. Juli 2008

Ist mal was ganz Neues!

Vor ich jetzt ein neues Armband beginne, habe ich mir gedacht: Machste mal so zwischendurch ein Armband. Zur Abwechslung :-))
Den Prototyp zu diesem Muster habe ich schon irgendwo im www* gesehen, die Verwirklichung musste wegen akutem Zeitmangel leider schon eine Weile warten. Eigentlich ist es ganz einfach nur glattes Peyote, die Wölbungen entstehen durch die vier unterschiedlichen Perlengrößen. Die matt-grünen 8-er Perlen geben dem Teilchen einen "reptiligen" Look, deshalb habe ich es "Dragonclaw" getauft.

* Inzwischen habe ich es gefunden: es war das "Jagged peyote stitch bracelet" von Cathy Lampole. Ok, sie hat 3 Größenstufen verwendet, ich 4 , aber es ist schon ziemlich ähnlich.

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Hallo Martina

Ich sags hier nochmal: Hammerteil!:-)
Und, ich hab mich total verliebt..... ich werde nicht drumherum kommen es nachzumachen, jaja die Sucht;-)..... Ich hoffe daß ist OK?
Darf ich Dich nach den Perlengrößen fragen? 3mm ist wohl die Größte.....
Das wär sehr nett, so hab ich wenigstens einen Anhaltspunkt ( bin ja fädeltechnisch Anfänger ), Bilder kommen immer anders rüber, ich dachte erst die Matten sind eher 5mm..... Danke!
Ich kann mich garnicht beruhigen, wirklich sehr schönes Teil!

Viele liebe Grüße
Micha

inhe hat gesagt…

Hi Mariposa,
wunderbar, super, edel, schick, ganz meine lieblingsfarbe.
wie immer, Deine Teile sind einfach super!
Inhe

Beadturtle hat gesagt…

Hallo Martina,
Dein Armband ist ja super toll! Ich besuche gern Dein Blog und bin von Deinen Perlenwerken total begeistert.
Ich habe etwas für Dich. Wenn Du Zeit hast, schau doch mal bei mir
http://nataliesperlen.blogspot.com/

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Natalie

...zur Zeit sind`s die Perlen hat gesagt…

Hallo Martina,
dieses Armband ist so was von schöööön,die Farben sind ultragenial,ich denke das werde ich wohl auch machen müssen *seufz* ganz ganz toll gemacht...
ganz liebe Grüße aus Kärnten
Andrea

Olga hat gesagt…

Hallo Mariposa:),

Deine Kreationen sind einfach wunderschön!

Ich habe dein Blog zu Favoriten hingefügt, wenn Du auch ein Referenz zu meinem Blog bei Dir machen könntest, werde ich sehr dankbar...mir fehlen die Kontakte mit anderen Perlen-Fans ;)

Gruß aus Heidelberg,

Olga

Andreas hat gesagt…

Hallo Mari,

Nun mit Deinen Perlenarmbändern mußt Du Dich aber nicht verstecken gegenüber den mittelalterlichen Elfenbeischnitzereien...

Ich habe den Link zu Deinem Blog korrigiert, damit er auch funktioniert.

Vor kurzem war ich in Wunsiedel im Volkskunstmuseum. Dort gibt es eine Ecke mit Perlenarbeiten. Da war es eine Zeit lang mode, Puppenstubenmöbel aus Perlen zu flechten. Das waren auch interessante Konstruktionen.

Vielleicht wäre es mal eine Idee, die Platonischen Körper aus Perlen zu gestalten.

Viele Grüße
Andreas

Mariposa hat gesagt…

Bin schon dabei, Andreas, bin schon dabei! Nicht hudeln, alte Frau ist doch kein D-Zug :-)
Tetraeder, Würfel, Ikosaeder und Stella Octangula sind schon abgehakt, abgestumpftes Ikosaeder ist in Arbeit. Und das Knickkissen ist wohl am ehesten ein dreiseitiges Antiprisma.

Andreas hat gesagt…

Wenn die Körper Fertig sind, gibt es auch einen Eintrag bei mir im Blog, wenn Du mir Fotos sendest.

Viele Grüße
Andreas